• Bachlchor-2017.12.08.Hinter.den.Kulissen.1_small
  • Bachlchor-2017.12.08.Hinter.den.Kulissen.2_small
  • Bachlchor-2017.12.08.Hinter.den.Kulissen.3_small
  • Bachlchor-2017.12.08.Hinter.den.Kulissen.4_small
  • Bachlchor-2017.12.08.Hinter.den.Kulissen.5_small
  • Bachlchor-2017.12.08.Hinter.den.Kulissen.6_small
  • Bachlchor-2017.12.08.Hinter.den.Kulissen.7_small
  • Bachlchor-2017.12.08.Hinter.den.Kulissen.8_small
  • Bachlchor-2017.12.08.Hinter.den.Kulissen.9_small
  • Bachlchor-2017.12.08.Hinter.den.Kulissen.10_small
  • Bachlchor-2017.12.08.Hinter.den.Kulissen.11_small
  • Bachlchor-2017.12.08.Hinter.den.Kulissen.12_small
  • Bachlchor-2017.12.08.Hinter.den.Kulissen.13_small
  • Bachlchor-2017.12.08.Hinter.den.Kulissen.14_small
  • Bachlchor-2017.12.08.Hinter.den.Kulissen.15_small

Wie jedes Jahr trifft sich das bewährte Vorbereitungsteam, bestehend aus Sängerinnen und Sängern des Bachl Chores, am Vorabend des Adventsingens in der Garage des Brucknerhauses, wobei die Gäste des Abendkonzertes im großen Saal zwei Stockwerke darüber nichts davon bemerken dürfen. Fritz liefert wunderbar duftende Tannen aus der eigenen Gärtnerei. Während die Männer Christbäume in die Holzkreuze montieren, füllen die Frauen Körbe mit rotbackigen Äpfeln und bereiten Weihnachtssterne für die Dekoration der Brucknerhausbühne vor. Die traditionelle Garagenjause und köstliche Kekserl, passend zur Adventzeit, verkürzen die lange Wartezeit. Zu später Stunde werden mit den riesigen Bühnenliften Bäume, Äpfel, und Möbel nach oben transportiert, um die Bühne
vorweihnachtlich zu schmücken.

Der gute Zusammenhalt im Chor macht diesen ungewöhnlichen Arbeitseinsatz möglich. Denn wenn es auch spät wird in dieser Nacht, das Brucknerhaus erstrahlt am Konzerttag in gewohntem Glanz und in der adventlichen Stube duften Äpfel und Kletznbrot schon ganz wunderbar!

Karin R. und Susi

0

*